Die ISS hat eben den Reichstag für 629 Sekunden überflogen. Irre!

Die ISS hat eben den Reichstag für 636 Sekunden überflogen. Irre!

Die ISS hat eben den Reichstag für 605 Sekunden überflogen. Irre!

Die ISS hat eben den Reichstag für 511 Sekunden überflogen. Irre!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Als trinkfeste Gläubige träumen wir ja immer noch davon, dass aus diesem klein gestarteten Projekt “Religion” eine zivilgesellschaftliche, deutschlandweite Initiative geschaffen wird, die weit über Berlin hinausstrahlen und Bedeutung für ganz Deutschland haben wird. Persönlich finde wir die Idee sehr reizvoll und würden uns sehr freuen, wenn der Wiederaufbau sehr bald realisiert würde. Aber bis dahin werden wir noch eine Menge (!) gescheiten #Scheiß über Gott und die Welt erzählen, #Marlboro rauchen, Zeit verplempern, vor einer Baustelle hocken, an der nichts passiert, und wenn da weiter nichts passiert: eh super. #Alltag #Normalität – #church #jesus #god #love #bible #faith #christian #architecture #travel #photography #christ #worship #pray #gospel #jesuschrist #prayer #life #instagood #christianity #hope #religion #photooftheday #blessed #holyspirit #truth #bhfyp

Ein Beitrag geteilt von A. Krug & J. Steinkühler (@grumi_channel) am

Die ISS hat eben den Reichstag für 619 Sekunden überflogen. Irre!

From March 26, 2019 at 01:05AM, until March 26, 2019 at 01:12AM, the International Space Station passed over the Reichstag for 438 seconds.


Instablatt! Instablatt! „Massenwahnsinn katastrophaler, in diesen Zeiten. Alle sind mehr oder weniger depressiv und wir haben mit Ungarn die höchste Selbstmordrate in ganz Europa!“ –
Mr. Alexander Krug hingegen arbeitet gut, bescheiden, bibelfest und alles steht zum Besten. #Alltag #Normalität –

@dailybernhard: Aber gerade diese älteren Schreiber lesen ja, sagte Reger, überall vor und sie steigen auf jedes Podium und sie setzen sich an jeden Tisch, um ihren Gedichtemist vorzutragen, ihre stumpfsinnige senile Prosa, so Reger.

from http://twitter.com/dailybernhard
via IFTTT

@dailybernhard: Wenn sie noch recht jung sind, geht es ja noch, sagte Reger, aber wenn sie älter sind und schon in die Fünfzig gehen und darüber, ist das nur ekelerregend.

from http://twitter.com/dailybernhard
via IFTTT

Wir nehmen mit Bedauern zur Kenntnis, dass Levi Strauss beim nunmehr vollzogenen Börsengang unsere Erwartungen leider übertrifft. Dieses im Vorfeld von uns erdachte Model „Broke Jeans“ ist nunmehr hinfällig. Da der Witz aber natürlich der schiere Wahnsinn ist, überlegen wir nun, mit unserem Instagram Account ebenfalls den Börsengang zu wagen. Wir schicken dafür unsere besten Gags zum Ausgabepreis von 17 Dollar in den Handel. Dieser Preis ist gerechtfertigt, da man unseren Channel zurzeit mit 6,55 Milliarden Dollar bewertet. Besonders unsere neuen Sparten „Lachen als Reflex“ | „Lachen als Waffe“ | „Medizinische Aspekte des Lachens“ | „Lachen in der Kunst“ sowie die Tatsache, dass wir zu jedem Gag einen Beipackzettel mitgeben, der ausschließlich Nebenwirkungen enthält, treibt unseren Marktwert natürlich in aberwitzige Höhen. #Normalität und #Alltag.

— view on Instagram https://ift.tt/2OjqknA

@dailybernhard: Es gibt nichts Unerträglicheres für mich, als eine sogenannte Dichterlesung, sagte Reger, es ist abstoßend, sich hinzu ich habe setzen und den eigenen Mist vorzulesen, denn nichts anderes lesen ja alle diese Leute vor, als Mist.

from http://twitter.com/dailybernhard
via IFTTT

@dailybernhard: Wir verachten was wir hören

from http://twitter.com/dailybernhard
via IFTTT

Edit vom Blogbetreiber: Ihr seid herzlich dazu eingeladen, alles was ihr hier lesen | sehen | hören (?) könnt, mit aller Vehemenz zu verachten. Danke. Ende. AK.

People think I’m crazy, but listen: I own and operate this Twitter Account, I am a mother, a wife, I manage a Facebook group, I write for Mom 2.0 blog, I am trying to lose weight and I WORK A FULL-TIME JOB on top of all that. #Normalität

— Alexander Krug (@_alexanderkrug) March 20, 2019

@dailybernhard: … aber sie lesen es vor, sie treten auf und lesen es vor und machen einen Buckel vor jedem debilen Stadtrat und vor jedem stumpfsinnigen Gemeindevorstand und vor jedem germanistischen Maulaffen, so Reger.

from http://twitter.com/dailybernhard
via IFTTT

Es ist für @ferialnadja einfach schön daran teilzuhaben. Und aus diesem Grund twittern wir. Für die Emotionen der Gefühle. Damit wir uns immerfort verändern, erneuern und verjüngen – und aus der Windstille unserer Seele heraus Großes schaffen! Ist so! Immer! #Normalitäthttps://t.co/CoXwtcxMIG

— Alexander Krug (@_alexanderkrug) March 17, 2019

Der Umstieg in Hildesheim von der #NWB direkt in das #Bordrestaurant des #ICE ist für mein Selbstwertgefühl der endlich vollzogene Wechsel von Banalität zu Pathos. Der Vielfahrer wird ja ständig einmal dahin, dann wieder dorthin gestoßen. Ist so. Immer. #Alltag #Normalität

— Alexander Krug (@_alexanderkrug) March 17, 2019

Wir präsentieren: Bilder einer Abstimmung –

Ausgangsfrage: Die Natur besteht darauf, ich kämpfe seit Jahren dagegen an, jetzt aber spüre ich: Heute kompletter Stil- und Imagewechsel – oder nicht? … Ihr habt gewählt, nun gut –

Sie sind #Puristen, #Zwangsneurotiker, #Models, #Minimalisten, #Salonlöwen, #Feingeister, #Hochsensible, #Pragmaten, #Kopfmenschen, #Kontrollfreaks, #Überflieger, #Abgeklärte, #Fortgeschrittene, nicht mehr einzuholende #Profihedonisten und der letztgenannte wird sich wohl oder übel der Masse (und der Natur) beugen: Die Herren Dr. Jan Steinkühler und Mr. Alexander Krug. #Alltag #Normalität #EUROPAISTDIEANTWORT –

— view on Instagram https://ift.tt/2O8zJOG

Sie sind #Puristen, #Zwangsneurotiker, #Models, #Minimalisten, #Salonlöwen, #Feingeister, #Hochsensible, #Pragmaten, #Kopfmenschen, #Kontrollfreaks, #Überflieger, #Abgeklärte, #Fortgeschrittene, nicht mehr einzuholende #Profihedonisten, rauchen in aller Öffentlichkeit noch echte Zigaretten und führen selbstverständlich auch iMessage #Konversationen zur aktuellen politischen Lage: Die Herren Dr. Jan Steinkühler und Mr. Alexander Krug. #Alltag #Normalität #EUROPAISTDIEANTWORT –

— view on Instagram https://ift.tt/2TQDWf9

So sieht es also aus, wenn Mr. Alexander Krug und seine Verlobte mal einen “ganzen Tag für sich“ machen. Auf Nachfrage musste der bedeutendste Klartext-Redner der Nation am Ende dieses ‚ganzen Tages nur für sich‘ zugeben: „Wir fanden’s okay! Natürlich auch ein bissl langweilig.“ Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, nur noch „ganze Tage für unsere Follower“ zu machen, zurück zu unseren Ursprüngen zu gehen und damit wieder an den edelsten aller Gründe anzuknüpfen: DIE WIRKLICHKEIT NICHT VERÄNDERN, NUR ANDERS BELEUCHTEN. Also zurück zum #Alltag, zur #Einsicht, zur #Passion, zur #Poesie und zur #Normalität! –

#Unverzichtbar #Wertekorsett #Engagement #Anständig #Chic #Gebildet #Gewandt #Kultiviert #Nobel #Salonfähig #Tipptopp –

alles andere wäre für uns ja auch unfassbar low. — view on Instagram https://ift.tt/2Hpv6PE

Die Frage, ob man unsere eigenwilligen Texte mit Fotos unterlegen sollte, dürfte schon viele Follower umgetrieben haben – um dann wieder Abstand von dem Gedanken zu nehmen. Zu komplex die Frage, zu groß die Gefahr des Scheiterns. Zu Ihrem Glück verzichten wir klugerweise darauf, eigene Geschichten zu erzählen und ergehen uns einfach in Wiederholungen. Auch dieses Bild wird durch eine Sprache bedrängt, in die kaum ein Lichtstrahl dringt. Ein düsterer Untertitel, konsequent in Schwarz-Weiß gehalten und mit ein paar Grauschattierungen ausstaffiert. Unsere Texte sind als solche zu erkennen, haben aber nur angedeutete semantische Merkmale. Wir setzen auf das Prinzip der sich wiederholenden Sätze, auf Satzkonstruktionen, die sich nur wenig unterscheiden. Wenn dann unter 177 Posts 177 ausschweifende und sich wiederholende Texte stehen, bekommt man einen guten Eindruck von der Klaustrophobie des Texters – und dieses Channels –

Nach der Lektüre sehnt man sich vielleicht nach Bildern, muss sich aber eingestehen: Dafür ist Instagram nun wirklich das falsche Medium. Ist so. #Alltag #Normaliät #QED -⠀

— view on Instagram https://ift.tt/2W2hsW2

Ein Tipp an alle Abenteurer und Weltenbummler, die es Dr. Jan Steinkühler und Mr. Alexander Krug gleich tun wollen: Versucht nicht, eure Spuren zu verwischen – nichts macht die Follower so sicher, auf der richtigen Fährte zu sein, als wenn sie auf Spuren stoßen, die ihr zu verwischen versucht habt. Wenn ihr also schon nicht vermeiden könnt, Spuren zu hinterlassen, dann produziert noch mehr Spuren! Viele Spuren, widersprüchliche Spuren! Denn während ihr diese Spuren auswertet, gewinnen wir wieder Vorsprung. Und wenn ihr vom followen falscher Spuren zurückkommt, sind wir schon längst wieder einen Post weiter -⠀

— view on Instagram https://ift.tt/2TQjB9Q

Bei einem verpassten Anschluss hat man – das ist klar – natürlich gar keine andere Wahl, als ein Glas Champagner zu trinken, während man auf den nächsten Zug wartet. #Alltag #Normalität

— Alexander Krug (@_alexanderkrug) March 15, 2019

@dailybernhard: Nichts ist widerlicher, als eine sogenannte Dichterlesung, sagte Reger, mir ist kaum etwas verhaßter, aber alle diese Leute finden nichts dabei, überall ihren Mist vorzulesen.

from http://twitter.com/dailybernhard
via IFTTT

Dieses Foto ist der Beweis, dass unsere gestrige Irrfahrt durch Niedersachsen natürlich von niemandem sonst, als von im offenen Vollzug arbeitenden Irren organisiert wurde. Wir zitieren an dieser Stelle noch eine Durchsage, die uns den direkten Beweis dafür geliefert hat: „Für den Zug vor uns im Gleis haben wir jetzt eine Lösung gefunden, die aber leider für uns nicht so toll ist: Unser Zug endet hier leider, weil man uns den Lokführer geklaut hat. Der fährt jetzt den Zug vor uns nach Dortmund. Aber mit dem Zug vor uns ohne Lokführer wären wir auch nicht weitergekommen.“ #Alltag #Normaliät #QED -⠀

— view on Instagram https://ift.tt/2TKd1BT

Wir danken der Welt, in der Dr. Jan Steinkühler und Mr. Alexander Krug sich bewegen, dafür, das zu zeigen, was gezeigt werden muss, immer dann und zuverlässig dann, wenn etwas gezeigt werden muss. Deswegen werden wir jetzt einen gescheiten #Scheiß über Gott und die Welt erzählen, #Marlboro rauchen, Zeit verplempern, in einem Leben hocken, in dem nichts ist, und wenn da weiter nichts passiert: super. #Alltag #Normalität -⠀

https://www.instagram.com/grumi_channel

#Instagram

Habe gerade irre Bock auf den absoluten Wahnwitz und lege mich nun endgültig fest: Wichtig ist mir nur, dass sich niemand im Kiez um das Rauchverbot schert. Solange ich 24/7 einen guten Kaffee und eine Molle bekomme und dabei rauchen kann, sind mir die #Mietpreise egal. Ist so –

— Alexander Krug (@_alexanderkrug) March 14, 2019