The Wikipedia article of the day for March 25, 2020 is Sue Klebold.

Sue Klebold (* 25. März 1949 als Susan Frances Yassenoff in Columbus, Ohio) ist eine US-amerika­nische Autorin und soziale Akti­vistin. Welt­weite Be­kannt­heit erlangte sie, nachdem ihr 17-jähri­ger Sohn Dylan Klebold gemein­sam mit seinem Schul­freund Eric Harris am 20. April 1999 den Amok­lauf an der Colum­bine High School verübt und sich an­schlie­ßend das Leben genom­men hatte. Klebold ver­arbei­tete die Tat und den Suizid ihres Sohnes in ihren 2016 erschie­nenen Memoi­ren Liebe ist nicht genug – Ich bin die Mutter eines Amok­läufers (Ori­ginal­titel: A Mother’s Recko­ning: Living in the After­math of Tra­gedy), die zu einem Best­seller wurden. Ihren Anteil am Erlös des Buches spendet sie an Ein­richtun­gen, die sich der Suizid- und Gewalt­präven­tion sowie der Aufklä­rung über psychi­sche Erkran­kungen und deren Erfor­schung widmen. Sie selbst hält regel­mäßig Vor­träge zur Suizid­präven­tion.  – Zum Artikel … Sue Klebold