The Wikipedia article of the day for February 14, 2020 is Indian-Airlines-Flug 605.

Der Indian-Airlines-Flug 605 (Flug­num­mer IC605) war ein Inlands­flug der Flug­gesell­schaft Indian Airlines vom Flug­hafen Bombay zum HAL Banga­lore Inter­natio­nal Air­port. Am 14. Februar 1990 verun­glückte auf dem Flug ein Airbus A320-231 mit dem Luft­fahr­zeug­kenn­zeichen VT-EPN kurz vor der Lan­dung. Bei dem Unfall kamen 92 Men­schen ums Leben, 54 über­lebten. Es han­delte sich um den ersten töd­lichen Zwischen­fall mit einem Airbus A320-200, von wel­chem die ersten Exem­plare im Mai 1989 ausge­liefert worden waren. Mehr als zehn Jahre lang blieb es der schwerste Unfall mit diesem Flug­zeug­typ. Als Ergeb­nis der Unfall­ermitt­lungen wurde der Unfall auf Piloten­fehler zurück­geführt, aber die indi­sche Piloten­gewerk­schaft India Commer­cial Pilot Associ­ation (ICPA) wider­sprach dem Unfall­bericht und machte Design­fehler am Flug­zeug verant­wort­lich, speziell das Layout der Be­dienungs­elemente und die Fly-by-Wire-Steue­rung. Der hohen Flug­erfah­rung des Kapitäns stand jedoch eine ver­gleichs­weise geringe Erfah­rung mit dem moder­nen Airbus und seiner Computer­steue­rung gegenüber.  – Zum Artikel … Indian-Airlines-Flug 605