The Wikipedia article of the day for February 6, 2020 is SQL-Injection.

SQL-Injection (deutsch: SQL-Einschleu­sung) bezeich­net das Ausnut­zen einer Sicher­heits­lücke in Zusammen­hang mit SQL-Daten­banken, die durch mangelnde Maskie­rung oder Über­prüfung von Meta­zeichen in Benutzer­einga­ben ent­steht. Der Angrei­fer ver­sucht dabei, über die Anwen­dung, die den Zugriff auf die Daten­bank bereit­stellt, eigene Daten­bank­befehle einzu­schleusen. Sein Ziel ist es, Daten auszu­spähen, in seinem Sinne zu verän­dern, die Kon­trolle über den Server zu erhal­ten oder einfach größt­mögli­chen Schaden anzu­richten. SQL-Injec­tions sind dann mög­lich, wenn Daten wie bei­spiels­weise Be­nutzer­einga­ben in den SQL-Inter­preter gelan­gen. Denn Be­nutzer­einga­ben können Zeichen enthal­ten, die für den SQL-Inter­preter Sonder­funk­tionen besitzen und so Einfluss von außen auf die ausge­führten Daten­bank­befehle ermöglichen.  – Zum Artikel … SQL-Injection