The Wikipedia article of the day for February 3, 2020 is Emma von Böhmen.

Emma (auch Hemma) († 1005/1006) war eine böhmi­sche Fürstin. Sie lebte bis 1002 als Ehefrau und Witwe Boleslavs II. in der Prager Burg. In den Jahren 1002 bis 1004, in denen Böhmen eine politi­sche Krise und mehrere Herrscher­wechsel erlebte, war sie im Exil am Hof des ost­fränki­schen Königs Heinrichs II. Nach ihrer Rück­kehr ver­brachte sie noch etwa zwei Jahre auf ihrem Witwen­sitz in Mělník. Emma ist eine der weni­gen Persön­lichkei­ten, deren Namen die ältere Ge­schichte Böh­mens über­liefert. Ihre Her­kunft ist umstrit­ten; sie könnte aus Bur­gund, Angel­sachsen oder aus Frank­reich als fürst­liche Braut nach Böhmen gekom­men sein. Be­kannt gewor­den ist sie durch Münzen, die sie prägen ließ, und durch eine illus­trierte Hand­schrift der Wenzels­legende, die in ihrem Auf­trag entstand.  – Zum Artikel … Emma von Böhmen